In Memoriam

In Memoriam: Professor Dr. Anton Porhansl

By 1. July 2003 August 2nd, 2018 No Comments

Mit großer Trauer hat die Österreichische Gesellschaft für Amerikastudien das Ableben ihres langjährigen Ehrenmitgliedes Professor Dr. Anton Porhansl am 13. Juni 2003 aufgenommen.

Vor allem für die älteren Mitglieder ist Professor Porhansl untrennbar mit dem Aufbau der Amerikanistik in Österreich und dem Werdegang der AAAS verbunden. Er war maßgeblich an der Etablierung der Amerikastudien an den österreichischen Universitäten beteiligt; er hat im Rahmen der von ihm geführten Fulbright-Programme hunderten von jungen Wissenschaftlern einen Forschungsaufenthalt in den U.S.A. ermöglicht; er förderte Stipendien, wissenschaftliche und künstlerische Aktivitäten aller Art; er organisierte Lehrerfortbildungsprogramme und den intensiven Austausch von Lehrenden und Studierenden zwischen Österreich und den U.S.A. Für alle, die mit ihm zu tun hatten, war er darüber hinaus weit mehr als ein engagierter und höchst effizienter Verwalter. Er war immer ein väterlicher Freund, auf den man sich absolut verlassen konnte und der einem bei allen Problemen mit Rat und Tat und nie ermüdenden Wohlwollen zur Seite stand.

Professor Porhansl wurde 1913 in Wien geboren und besuchte dort das Gymnasium und die Universität. Sein Studium aus den Fächern Englisch, Französisch und Deutsch schloss er 1937 mit dem Doktorat ab. Nach verschiedenen Tätigkeiten – u. a. am Austrian Film Board und bei Radio Wien – wurde er von 1939 bis zum Kriegsende zum Militärdienst eingezogen. Von 1946-50 war er als Lehrer tätig, bevor er von 1950 bis 1955 am Austro-American Institute of Education eine leitende und lehrende Funktion innehatte und gleichzeitig das Vortragsprogramm der amerikanischen Botschaft betreute. 1955 wurde er zum Executive Secretary of the United States Educational Commission ernannt, die er auch nach ihrer Umwandlung in die binationale Austrian-American Educational Commission im Jahr 1963 weiter führte. Sein Amt übte er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1983 aus – also insgesamt 28 Jahre.

Professor Porhansl erhielt für seine hervorragenden Tätigkeiten im erzieherischen und wissenschaftlichen Austausch mit den U.S.A. mehrere hohe Ehrungen. Er ist Träger des Großen Ehrenzeichens der Republik Österreich, des Silbernen Ehrenzeichens für die Dienste um das Land Wien und ist Ehrenbürger der Universität Wien.

Die Österreichische Gesellschaft dankt Professor Porhansl für seine großen Leistungen für die internationale Verständigung mit den U.S.A. und für die österreichische Amerikanistik. Wir werden uns seiner immer in Achtung und Liebe erinnern.

Im Namen aller Mitglieder, Arno Heller.